Solarauto

Honda Dream
Solarauto-Modell
Solarautos find ich total faszinierend. Sie nutzen die direkteste aller Energiequellen. Schließlich kommt fast alle Energie die wir auf der Erde zur Verfügung haben und in Massen verbruzeln von der Sonne. Kohle und Erdöl waren vor tausenden von Jahren schließlich organisches Material, was es ohne die tägliche Energieberieselung durch die Sonne nie gegeben hätte. Wind- und Wasserkraft gibt es auch nur durch die Sonne. Also, warum dann nicht gleich die Sonne anzapfen? Dann sparen wir uns lästiges CO2, welches uns die Erdatmosphäre unnötig zusetzt und den Treibhauseffekt fördert. Aber naja, wenn's dann 5 Grad wärmer ist, sparen wir wenigstens Heizkosten und Dresden liegt ja glücklicherweise hoch genug über dem Meeresspiegel. Also kein Grund zur Sorge... Aber besser wär's doch alle Energie von der Sonne zu holen und den Kohlenstoff in Form von Bäumen, Kohle und Erdöl auf der Erdoberfläche zu halten. So setzt's uns nicht die Atmosphäre zu und wir bleiben von der Erderwärmung verschont. Aber es is ja eh' schon zu spät... (oder etwa nicht?).
Ok, zurück zu den Solarautos. Die Solarzellen sind noch nicht leistungsfähig genug um einen "PKW" anzutreiben, aber für ein einsitziges Extrem-Fahrzeug reichen sie allemal. Die schnellsten Solarautos haben nur die Leistung eines (oder vielleicht zweier) Toaster. Da sie jedoch extrem leicht gebaut sind und der Luftwiderstand stärkstens reduziert wird, kommen die schnellsten von ihnen auf immerhin 130 km/h. Das größte Solarautorennen findet in Australien statt - der World Solar Challenge. Das ist kein Sport für heldenhafte Rennfahrer die sich mit irrwitzig sinnlosen 300 km/h ins Kiesbett legen, sondern ein Sport für Konstrukteure - auch bekannt als "Brain-Sport". Nur wer den leichtesten Akku, die reibungslosesten Räder, die leistungsfähigsten Solarzellen, die windschnittigste Form hat, kann gewinnen. Natürlich sind die Solarrenner verdammt teuer, so dass es kein Wunder ist, dass kommerziell unterstüzte Teams Vorteile haben. Vor einigen Jahren gewann der Honda, der nicht nur enorm schnell ist, sondern auch noch richtig gut aussieht. Grund genug für mich, das Teil nachzubauen (Bauanleitung) - als Modell, versteht sich! Und wer hätte das gedacht, es fährt sogar.
[ addr: 54.156.82.247 | cnt: 362720 | usr: 5ms | sys: 0ms ]